2008

Rückschau

Im Jahr 2008 blieb die Bevölkerung im Norden Togos von Naturkatastrophen verschont und konnte mit dem Wiederaufbau nach den schlimmen Überschwemmungen im Sommer 2007 weiterfahren. Aus den damaligen Erfahrungen sind im Dorf Bombouaka verschiedene Projekte entstanden, etwa die Pflanzung von über 2'200 Baumsetzlingen im Dorf und der Umgebung.
Gesetzt wurden Akazien, Malakkanussbäume, Cailcedrat (Mahagoni), Kapokbäume (Riesen, die bis 70 m hoch werden). Über den Schüler-Hilfsfonds der Diözese und das Dorfkomitee haben wir uns an diesem Projekt beteiligt.

Mit einer Summe von 1'650 CHF ermöglichten wir den Druck von Unterrichtsmaterialien für verschiedene Schulfächer, die von unserem „alten Bekannten" Thomas Lamboni zusammengestellt und z.T. auch selber verfasst wurden. Damit kamen etwa 110 Schulklassen in den Besitz von Unterrichtsordnern und Übungsblättern für den Sprachunterricht und einige andere Fächer.
- 50 Schülern wurde das Schulgeld und z.T. auch die Ausrüstung bezahlt.
- 20 Schüler haben während der Trockenperiode täglich Mahlzeiten erhalten.
- 36 Lehrlinge und Lehrtöchter erhielten Unterstützung im Abschlussjahr (Werkzeug).
- An Seppels Freunde und bedürftige Familien wurden kleine Weihnachtsgeschenke ausgeteilt.
- Das Komitee half den Dorfbewohnern bei der Bildung von „Wasserkomitees", die sich im Rahmen einer Regierungskampagne um eine Wasserbohrung bewerben können. Zweimal führte ein solcher Vorstoss im letzten Jahr zum Erfolg.
Gegen Ende Jahr erlebte die mit unserer Hilfe modernisierte Redaktion der Zeitung „Laafia" eine böse Überraschung: trotz Gitterstäben vor den Fenstern wurde dort eingebrochen und dabei erheblicher Schaden angerichtet. Leider kam auch der neue PC mit sämtlichen Daten abhanden. Die Folgen dieses Raubzugs sind zurzeit noch nicht beziffert, man muss wohl von einem Schaden in der Grössenordnung von 1 Mio. CFA (2'300 CHF) ausgehen.

Ausblick
- Das Hauptprojekt im laufenden Jahr mit einer Projektsumme von voraussichtlich 14'000 CHF ist das „Centre Joseph Gnädinger". Darin sind 10'000 CHF aus dem Jahresbudget 2008 enthalten, welche erst im Januar 2009 ausgezahlt wurden. 
- Das Komitee wird zusammen mit den Dorfbewohnern die gepflanzten Bäume schützen, pflegen und Ausbildungskurse in Techniken der Wiederaufforstung organisieren.
- Für Lehrlinge und Lehrtöchter wird das Komitee weiterhin in gewohntem Rahmen (und im Rahmen unserer Möglichkeiten) Unterstützung bieten.

  essensrationen2009

Essensrationen werden an Schulkinder ausgegeben