Afrika-Jahresbericht 2020

Zusammenfassung

Im Jahr 2019 wurden wiederum verschiedene Projekte im Bereich Bildung unterstützt. Insgesamt konnten 270 SchülerInnen der Unterstufen von Stützunterricht profitieren und ca. 1200 SchülerInnen der Abschlussklassen und Gymnasien an Ferienkursen teilnehmen, die von StudentInnen organisiert und gehalten wurden. Ziel dieser Bildungsprojekte ist es, dass Kinder und Jugendliche ihr Wissen vertiefen und so eine gute Basis für die spätere Berufs- und Schulbildung entwickeln können. Ausserdem wurden Berufsausbildungen für ausgewählte Jugendliche finanziert und 80 Jugendliche nach Lehrabschluss beim Einstieg ins Berufsleben unterstützt.

Auf Gemeindeebene wurden vor allem kleinere Projekte im Bereich Infrastruktur umgesetzt.

Alle Projekte basieren auf der langjährigen Zusammenarbeit mit unserem Partnerkomitee vor Ort (CGSF – Comité de Gestion et de Suivi des Fonds de la Fondation Joseph Gnädinger), welches die richtige Verwendung der Gelder sicherstellt und die Projekte auswählt und begleitet.

Dank der neuen Medien ist es sehr viel einfacher geworden, den Kontakt mit den Menschen in Bombouaka kontinuierlich aufrecht zu erhalten. So konnten wir im vergangenen Jahr, ohne vor Ort zu sein, intensiven persönlichen Austausch über WhatsApp und E-Mail pflegen.

Projekte Bereich Bildung

Schule

Auffrischungskurse                                                                                                        (2'435 CHF)

Insgesamt 12 LehrerInnen - neun GrundschullehrerInnen und drei KindergärtnerInnen – wurden finanziell unterstützt, damit sie während des gesamten Schuljahres Auffrischungskurse für SchülerInnen der Grundschulstufen „préparatoire“, „elémentaire“ und „moyen“ (je 2 Jahre) durchführen konnten.

Ferienkurse                                                                                                                    (3'246 CHF)

Rund 100 StudentInnen wurden unterstützt, damit sie während der Schulferien Vertiefungskurse für SchülerInnen der vier Mittelschulstufen anbieten konnten. Neben diesen “courses de mise à niveau“ konnten die StudentInnen auch an anderen Aktivitäten teilnehmen, z. B. Unterhalt von öffentlichen Wegen und Plätzen (Markt, Krankenhaus, Don Orione Center etc.).

Beitrag an Schüler-Hilfsfonds der Diözese („vacances utiles“)                                  (3‘246 CHF)

Der Schüler-Hilfsfonds unterstützt SchülerInnen aus 19 Pfarreien durch Beiträge an die Schulkosten. SchülerInnen von der Primar- bis zur Maturitätsstufe können an den Aktivitäten der „vacances utiles“ teilnehmen und erhalten finanzielle Beihilfen.

Berufslehre

Beitrag Bauingenieurstudium                                                                                        (568 CHF)

Das Bauingenieurstudium eines Jungen aus Bombouaka an der Fachhochschule Bonita Haus in Dapaong wurde im zweiten Studienjahr weiterhin unterstützt.

Unterstützung für Jugendliche in Berufslehren und nach Lehrabschluss                  (4‘383 CHF)

Für zehn mittellose Jugendliche ohne Schulabschluss wurden die Ausbildungskosten für Berufslehren übernommen.

Insgesamt 80 Lehrtöchter und Lehrlinge erhielten nach erfolgreicher Lehrabschlussprüfung eine finanzielle Unterstützung, meist für Berufs-Werkzeug-Sets.

Für 10 Jugendliche in Notsituationen wurden die Lehrvertragsabschlussgebühren übernommen.

Lernatelier „Couture Mon Style“                                                                                   (812 CHF)

Das Atelier bildet Lehrtöchter als Schneiderinnen aus und wird in verschiedenen Bereichen unterstützt.

Projekte Gemeindeebene

Joseph Gnädinger Informatikzentrum                                                                           (1‘509 CHF)

Übernahme der Betriebskosten inklusive Internet Abonnement, Aufstockung der Computerausrüstung mit drei mobilen PC’s.

Haus Joseph Batuul                                                                                                      (690 CHF)

Die Veranda wurde erweitert und die Wasser- und Stromkosten gedeckt.

Sitzungskosten                                                                                                               (1‘212 CHF)

Monatliche Sitzungen unseres Partnerkomitees, unter anderem mit dem lokalen Dorfentwicklungskomitee.

Unterstützung Fußballmannschaften                                                                            (487 CHF)

Neun Fußballmannschaften der Gemeinde Bombouaka erhielten je einen Trikotsatz und einen Ball.

Individuelle Unterstützung

Unterstützung Pascaline                                                                                               (730 CHF)

Bei Korbongou wurde ein Kiosk für die körperlich behinderte Pascaline erstellt, um eine sichere und behindertengerechte Aufbewahrung der Waren zu ermöglichen.

Defizit

Die Jahresrechnung wurde mit einem Defizit von rund 200 CHF abgeschlossen. Dafür gab es verschiedene Gründe wie Währungsverluste, erhöhte Bankgebühren oder gestiegene Produktpreise.

Vorschau 2020

Imkerei als neues Projekt

Eine Gruppe in Bombouaka hat im Lauf des Jahres in Zusammenarbeit mit unserem Partnerkomitee ein Imkerei-Projekt entworfen, das mit ca. 2‘500 CHF für 2020 budgetiert wurde (Eigenbeteiligung 200 CHF). Gerne möchten wir dieses Projekt fördern.  

Besuchsreise im Sommer

Im Juli werden Barbara und Vladimir mit Tochter Martina und dem vierjährigen Enkel Fernando für einen zweiwöchigen Besuch nach Bombouaka reisen. Die Kosten werden privat gedeckt. Während dieser Zeit wird auch Abbé Augustin im Dorf weilen.

Barbara und Vladimir Bajc Gnädinger, Beauftragte Afrika